Wie arbeite ich?

Der Humanator wurde von folgenden Persönlichkeiten und Fachrichtungen geprägt und hat dann daraus die ureigene Methode des Humanators entwickelt.

Als erstes komme ich von der Psychologie von S. Freud her. Dem Ich, dem Es, dem Über-Ich. Einiges davon legte ich mit der Zeit aber ab, weil es mir zu starr und nicht mehr zeitgemäss erschien. Dann erforschte ich die personenzentrierte Beratung nach C. Rogers. Weiter NLP. Ich erforschte weiter die Familienaufstellung, das Psychodrama (heute auch szenische Didaktion genannt). Weiter lasse ich schamanische Elemente einfliessen.

Ausbildungen habe ich in den Bereichen: NLP, personenzentrierte Beratung nach Rogers und Erwachsenenbildung.

Meine Arbeitsweise besteht aus einem «Best of» all dieser Ansätze und Methoden, die ich dann über den Leist «Humanator» gebrochen habe. Alles mit Menschlichkeit, Menschenkenntnis, Humor angerührt, ergibt die einzigarte Mischung die der Humanator nun anbieten kann. Bei mir kann es also Aufstellungen, Theaterelemente, genauso geben wie Comedy und ganz normale Einzelberatungen. Alles dient dem gesetzten Thema und der persönlichen Entwicklung der Teilnehmenden.